Zum Inhalt springen

„0815-4711“

6. Juli 2011

Für so manch einen, ist der Sinn des Lebens ja bekanntlich „42“. Nun, dieser These will ich hier mal entschieden entgegentreten. Ich behaupte, und das aus gutem Grund, der Sinn, oder vielmehr das Ziel des Lebens ist 0815-4711. Ich erkläre auch gerne warum. Diese Kombination zweier Zahlenreihen die im allgemeinen Sprachgebrauch für Durchschnitt oder unscheinbar stehen, haben zusammen eine emense Kraft. Die Kraft der Mainstreamspießerei.

Die Erkenntnis auf dem Weg zu sein, ein Mainstream-Spießer zu werden, traf mich vor ein paar Wochen. Anfangs gar nicht so kräftig, aber es baute sich immer mehr auf. Zuerst war ich leicht erschrocken und versuchte dem entgegen zu wirken. Ich, der ich immer so gerne Individuell bin. Nie und Nimmer! Aber so ganz langsam, und unter Berücksichtigung meines fortschreitenden Alters, fange ich an es mir einzugestehen. Der Auslöser war Tom´s Frage ob ich am Samstag Abend „Wetten Dass..“ schauen würde. „Hallo“ dachte ich bei mir… Wetten Dass..?  Im Leben nicht, Samstag Abend hab ich definitiv besseres zu tun. Okay in meinem Fall eine 3 stündige Doku über die Römer in Britannien auf „Arte“.

Und während ich so darüber nachdachte, was ich so in meiner Freizeit treibe, welche Ansichten ich vertrete und was ich so für „guten Geschmack“ halte, wurde mir langsam klar, die Dinge die ich so tue, sind nicht so individuell wie gerne geglaubt.

So machte ich mich auf, eine Liste mit „mainstreamingen“ Fallen zu erstellt.

Wenn du mindestens die Hälfte der genannten Punkte auch für dich in Anspruch nehmen kannst, bist du auf dem besten Weg ein moderner Biedermann zu werden.

Hier die Top 25 des 0815-4711 Rankings: 

1. Du hast einen Facebook Account.

Okay, wie viel mainstreamiger geht´s noch? Das ist schon ein gewaltiger Schritt in die Ecke „0815-4711“. Ich gratuliere.

2. Du fährst ein Auto deutschem Fabrikats, und behauptest das nur zu tun, weil andere Fahrzeuge schneller an Wert verlieren.

Früher hättest du vielleicht argumentiert „Mein GOLF GTI“ zieht dir beim Beschleunigen die Füllungen aus den Zähnen. Nicht zu vergleichen mit einer Reisschüssel. Heute ist das sekundär..

3. Du tankst kein E10.

Mal ganz ehrlich, wer will diese Plörre auch haben?

4. Du kaufst mindestens 50 % deiner Lebensmittel bei ALDI oder *Discounter nach Wahl*

Früher hättest du mit Sicherheit keinen Fuß in einen Discounter gesetzt, aber heute weißt du ja das es ausschließlich Waren bedeutender Hersteller mit anderem Etikett sind.. Ja.. Is klar! Die andere Hälfte kaufst du übrigens doch auch im teuren Bioladen an der Ecke.. Oder?

5. Du besitzt mindestens 1 Apple Endgerät.

Jetzt darf ich alle Apple Fan Boys & Girls mal aus ihrem langen Traum vom Individuell sein holen. Wir sind es nicht mehr. Mittlerweile besitzen mehr Leute Apple Geräte als Aldi Kunden hat. Danke auch, Steve Jobs für das individuelle Marketing.

6. Du siehst ARTE nicht mehr als den Sender der völlig abgedrehten Kulturjunkies an, sondern folgt gelegentlich deren Programm.

Was soll ich dazu sagen, besser als „Mein RTL“ ist es allemal.

7. Harald Schmidt ist für dich nicht mehr der rotzige, freche Vorreiter des Sarkasmus, sondern die graue Eminenz des gepflegten Humors. 

Das es soweit kam, haben wir letztendlich Mario Barth, Oliver Pocher und Co zu verdanken.

8. Deine Musik, die früher als wild und rebellisch galt, und in keinem Radiosender je gespielt wurde, läuft heute als stilprägender Oldie rauf und runter. 

Fassungslos erlebe ich das die alten Sammlerstücke auf Platte, für die man seine Großmutter verschachert hätte, heute im digitalen Download für 99 Cent zu haben sind.

9. Du bist Fan des FC Bayern München

So, und wenn ihr jetzt aufgehört habt mit Tomaten nach dem Bildschirm zu werfen, kann ich auch erklären, bei mir ist es ein Geburtsfehler, ich kann nix dafür

10. Du bist Fan des FC Bayern und hast mittlerweile nur noch Mitleid mit den Löwen.

Was soll ich sagen.. Man wird älter ruhiger und weicher.

11. Deine gesammelten Ikeawerke aus mehreren Jahrzehnten Umzügen werden Schritt für Schritt durch dunkle Kolonialmöbel ersetzt. 

Genau.. Weil deine Frau es so will!

12. Mit deiner politischen Meinung bewegst du dich nicht mehr am Rande der Legalität.

Es ist hochinteressant herauszufinden, das Pflastersteine eigentlich eine ganz andere Bestimmung haben.

13. Du besitzt einen Hund der Rasse Labrador Retriever, Australian Shepard, Border Collie, Jack Russel Terrier oder eine Mischung davon. 

Jetzt mal ganz ehrlich, aktuell bist du sogar mit einem deutschen Schäferhund individueller.

14. Du fährst selbst zum Bäcker mit eingeschaltetem Navi. Könnt ja sein das es einen kürzeren Weg gibt als den den du kennst. 

Manchmal vermisse ich ja die guten alten Strassenkarten, und das damit verbundene Herumirren in fremden Landen.

15. Jeans sind nicht mehr zwingend 501.

Hauptsache die wachsende Plauze paßt bequem rein

16. Deine Nachbarn grüßen dich freundlich, statt angsterfüllt auszuweichen.

Auch das war mal „individueller“

17. Du bruzzelst vegetarische indische Gerichte, anstatt die Pizzaservicekarte rauf und runter zu bestellen

Okay.. Das ist noch ansatzweise originell, auch wenn´s  schmeckt wie Dachpappe.

18. Beim goldenen M überlegst du manchmal ERNSTHAFT einen Salat mit Putenbruststreifen zu bestellen.

Und dazu ein stilles Wasser…

19. Du gehst dazu über, Kaffee unterwegs aus Pappbechern mit Schnabbeltassenverschluß zu trinken.

Und verdammt nochmal, jedesmal verbrennst du dir beim ersten Schluck die Zunge an dem Zeug. Ist vielleicht besser so, dann muss man es nicht mehr schmecken.

20. Früher trugst du T-Shirts mit dem Aufdruck „Skorbut-der Schiffszwieback“ oder „Wir sind die Leute vor denen uns unsere Eltern immer gewarnt haben“

Weißt du heute was,wenn überhaupt auf deinen Shirts aufgedruckt ist.. Ich hoffe nicht „Hello Kitty“ 

21. Dein Whiskey muss nun mindestens ein Single Malt sein.

R.I.P. Johnnie Walker Red Label. Warst ein guter Freund!

22. Du trinkst“ Aperol“ Spritz

Aperol, ein Getränk das vor wenigen Jahren nur hartgesottenen Alkoholikern bekannt war.. Und dir.

23. Du grillst gerne im eigenen Garten

..und hältst das auch noch für eine rauschende Ballnacht, danke Aperol Spritz.

24. Du bestehst nicht mehr darauf das dein Nummernschild auf 666 endet. 

4711 ist viel subtiler.

25. Du bist der Meinung das sich der Frauenfußball in Deutschland extrem weiterentwickelt hat.

Mindestens genauso wie das Synchronschwimmen der Herren.

Die Liste ließe sich sicher noch erweitern, aber ich glaube es reicht. Ich ziehe jetzt los, und besorge mir ein Kissen für die Fensterbank auf dem ich mich gemütlich aufstützen kann während ich Falschparker mit meinem „mainstreamigen“ Smartphone ablichte und per SMS direkt an die Polizei verpetze. Da ich aber immer noch ein wenig individuell sein will, kaufe ich mir zusätzlich ein paar Ärmelschoner und lasse sie wild mit „0815-4711“ besticken.

Werbeanzeigen

From → Alltags-Tücken

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: