Skip to content

Werter Dezember 2011,

1. Januar 2012

jetzt ist es soweit mit dir, oh Dezember schließt das Jahr ab. Ich werde jetzt auch nicht anfangen einen der 10.000 Jahresrückblicke zu gestalten, nein das wird dir als Monat nicht gerecht. Als Dezember trifft dich ja eh schon das harte Los alle Erwartungen des neuen Jahres mit dir zu tragen. Du bist traditionell der Monat der Wintersonnwende, ja jetzt gehts Tagemässig wieder bergauf. In früheren Zeiten nannte man dich auch unter anderem Julmond. Der Sinn darin erschließt sich mir zwar nicht ganz, aber das soll hier auch nicht Thema sein.

Als Monat wirst du mir persönlich wohl irgendwie als der Tritte-Monat im Gedächtnis bleiben. Es gab eine Unmenge an Auftritten, Abtritten, Rücktritten und nicht zu guter Letzt Kung-Fu Tritten, vor allem in Fußballstadien.

Fußball ein gutes Thema zum Beginn, in Kiew wurden die Vorrundengruppen der EM ausgelost. Unser Team trifft auf Holland Dänemark und..Ronaldo. Hätte sowas vor einigen Jahren noch Entsetzen ausgelöst wurde beim DFB und in den Medien frohlockt und Hosianna gesungen. Das verwunderte mich ein wenig. Laut dem großen deutschen Printmedium mit 4 Buchstaben sind wir ja quasi schon Europameister. Der Weg wurde uns auch schon vorgezeichnet, im Finale trifft man zum Showdown auf Spanien. Das klingt alles ein wenig nach „mal eben hinfahren und den Titel abholen“ ich bin da irgendwie noch etwas vorsichtiger. Positiv ist, Bayern ist Herbstmeister und Schweini kommt im Januar gesund zurück. Tritte gabs wie ja schon gesagt im Fußball diesen Monat reichlich. Kung-Fu Tritte z.B. Im Dortmunder Strafraum. Der Herr Kehl weiß jetzt wie das ist gegen zwei Klitschkos zu boxen. Ein Schalker tritt anderen unangenehm auf die Füße, und ein holländischer Hooligan wird von einem Torwart durchs Stadion getreten. Letzteres machte meiner Meinung nach absolut Sinn. Auch andere Tritte gabs im Fußball diesen Monat. Herr Babbel zum Beispiel wurde von der Hertha sanft zurückgetreten, und Herr Zwanziger möchte auch zurücktreten. Der Herr Niersbach soll künftig richten. Naja als DFB Präsident den schon sicheren EM Titel entgegennehmen ist durchaus eine Aufgabe die er bewältigen wird. Das Internet sorgte auch für einen Abtritt, die Fans vom SC Freiburg haben im Netz so laut gegen den Trainer gestänkert das der kurz nach Weihnachten auch abgetreten wurde.. Oh du fröhliche…  Die hierzulande wenig beachtete Club WM in Japan endete übrigens, welch Überraschung mit einem Sieg des FC Barcelona. Ja dieses Barcelona, gegen das Bayer 04 im Achtelfinale der Champions League antreten darf. Sicher eine recht bittere Pille für Bayer 04. Einen anderen FCB hat unser Münchner FCB zu Gast, den FC Basel. Das klingt doch erst mal nach lösbar.

George Orwell schrieb 1945 in Animal Farm den berühmten Ausspruch „alle Tiere sind gleich, nur manche Tiere sind eben gleicher als andere“, nun das war im Grunde in Bezug auf die Oktoberrevolution in Russland gedacht, aber es lässt sich auch leicht auf Europa zu unserer Zeit übertragen. Ironischerweise sind die Briten die etwas gleicheren Tiere. Orwell war ja schon immer gut im orakeln. Während einer der vielen Euro Rettungsgipfeln hatte dann auch der Herr Cameron, wohnhaft in London, Downing Street 10 seinen großen Auftritt. Tja er wollte doch nur die Interessen des Finanzstandortes London schützen. Ist auch okay Herr Cameron, behalten sie doch bitte ihr Pfund, den Linksverkehr, schlechtes Essen, Männer mit Melonen, Tee mit Milch, Meilen und schales Bier. Das alles macht ihr Land so einzigartig verschroben und liebenswert wie die Kronjuwelen. Aber bitte tun sie uns restlichen Europäern einen Gefallen, wenn sie schon nicht mit spielen wollen, dann mischen sie sich doch bitte auch nicht ein. Das ist ungefähr so, als wenn ich als Fußballhasser im Stadion sitze und mich über das Regelwerk beschwere. Politisch gesehen hatte dann auch unser Herr Bundespräsident einen Auftritt, fand ich sehr interessant, weil ich seit seiner Wahl eigentlich nichts bedeutendes von ihm gesehen habe, ausser seinem Wunsch an den Papst für die „Wiederheirater“. Ich erwartete eigentlich das er sich nach seinem Auftritt in sein jetzt finanziertes Reihenhäuschen zurück zieht, aber denkste. Er hält Weihnachtsansprachen, und spricht offen über seine private finanzielle Situation. Allerdings nicht in besagter Ansprache. Im Ausblenden der Wirklichkeit sind viele Politiker in diesem unseren Land ja Weltmeister. Und nicht nur hier, in Russland betreiben sie das ja in Perfektion. Sangen die Toten Hosen früher noch „Disco in Moskau“ heißt es jetzt „Randale in Moskau, nur weil die Parlamentswahlen ein wenig frisiert wurden. Eigentlich müssten das die Herrschaften doch noch kennen, bei 98% für die KPdSU hat sich früher doch auch keiner aufgeregt. Selbst der Gorbi rät dem Herrn Putin abzutreten. Macht der das.. Ich denke nicht! „Disco in Moskau“ ist damit mein Song des Monats Dezember.

Recht unbeachtet von der Öffentlichkeit begann man in Berlin die Deutschlandhalle abzureissen. Ein historischer Bau, der über Jahrzehnte Großveranstaltungen beherbergte. Das Teil stand übrigens unter Denkmalschutz. Den Umstand find ich sehr überraschend, weil Bürger XY im Rahmen eines Umbaus zum Beispiel kein altes Gemäuer abreissen darf das diesen Schutz genießt. Die Halle wird trotzdem platt gemacht.

Apropos Denkmalschutz… der Gottschalk ist auch zurückgetreten, er hat sein letztes Wetten Dass… abgeliefert. Interessant finde ich das wetten darauf wer den Nachfolgeschalk geben wird. Alle die bisher gefragt wurden sind von dieser Chance zurückgetreten. Sogar ein gewisser Herr Silbereisen, der wurde aber noch nicht mal gefragt. Leute die immer was zu sagen haben ohne gefragt zu werden gibt es ja viele, zum Beispiel auch den berühmten Talkshowwanderprediger Richard David Precht, ein sehr sympathischer Philosoph der neulich (ich weiß nicht mehr in welcher Talkshow im öffentlich rechtlichen das war) ein soziales Jahr für Rentner gefordert hat. Find ich ne Spitzenidee Her Precht. Ersten fragte ich mich ob der gute Mann in seinem Leben je selber mal im klassischen Sinne gearbeitet hat, und zum zweiten freue ich mich darauf den ersten 67 jährigen zu sehen, der Essen auf Rädern ausfährt, oder einen bettlägerigen 90 jährigen pflegt. Bleiben wir doch gleich beim Fernsehen, bald geht ja wieder die Spitze der Fernsehunterhaltung los.. Ja das Dschungelcamp. Schritt für Schritt wurde enthüllt wer sich dieses mal für Geld demütigen lassen möchte. Illustre Zeitgenossen wie der Herr Lopez, die Frau Leiß, Martin Kesici, eine Nackt DJane, Momo sowie Red Sonja. Und ach ja, Jazzy von Tic Tac Toe.. Sorry Dschungelcamp.. Ich find dich scheiße.. Was damit auch gleich Song des Monats Nummer 2 ist. Abgetreten ist auch der Jopi Heesters, völlig unerwartet im zarten Alter von 108 Jahren.

Kommen wir zu den wirklich wichtigen Dingen des Monats, in Saudi Arabien einem netten fortschrittlichen Wüstenstaat im mittleren Osten wurde eine Frau wegen Hexerei hingerichtet. Tja liebe Mädels, das ist und bleibt nunmal ein Kapitalverbrechen! Da kann man nix machen. Ehrlich! Die arme Frau wurde übrigens, nicht wie hierzulande früher mal praktiziert verbrannt sondern enthauptet. Und ja wenn ihr auf den Kalender schaut wir leben im 21. Jahrhundert. Das wenn es nach einigen Weltuntergangspropheten geht ja auch absolut unser letztes Jahrhundert ist. Das sagt angeblich der Kalender der Mayas. Und um das zu zu manifestieren wurde in Mexico eine riesige Uhr aufgestellt die den Countdown zum Weltuntergang am 21. Dezember 2012 runterzählt. Die Zocker unter uns können ja schonmal ausloten ob es sich lohnt nächstes Jahr noch Weihnachtsgeschenke einzukaufen. Obwohl, wenns knallt ist das auch schon egal. Ich persönlich wünsche mir nächstes Jahr zu Weihnachten ein T-Shirt auf dem steht „Maya Wahnsinn – Ich habe überlebt!“

Weihnachten.. Ja Weihnachten war auch. Darüber laß ich mich nicht weiter aus. Nur der Shoppingwahn war wieder deutlich wahrzunehmen, wenn man sich traute die Innenstädte zu betreten. Wahn ist auch ein gutes Stichwort für den nächsten Abtritt. Kim Jong Il ist gestorben, der freundliche Diktator hinterläßt ein Land in Hunger und Armut seinem Sohn der seine Nachfolge antritt. Der schwer gewichtige Jüngling hat auch gleich nix besseres zu tun als irgendwelche Raketen zu testen. Gratuliere.

Waffen sind auch immer wieder ein interessantes Thema, vor allem die die es schaffen gleich eine riesige Anzahl Menschen über den Jordan zu schicken. Ein Holländer kam auf die Idee einen Supervirus zu züchten der mal eben ratzfatz ein richtig schönes großflächiges Massaker anrichten kann. Gratuliere auch zu dieser Entscheidung. Wenn sich Gouda, wässrige Tomaten und Tulpen nicht mehr verkaufen lassen, haben unser orangen Nachbarn ja jetzt eine neue Einnahmequelle. Die Einnahmequellen für eine Firma in Schweden sind leider versiegt. Saab ist abgetreten und hat Konkurs angemeldet. Lebt wohl ihr schönen hässlichen Autos.

Kommen wir doch mal zu was positivem, meinem Helden des Monats. Fenton. Wer ist Fenton? Fenton ist.. Oh welch Wunder ein Labrador Retriever. Warum ausgerechnet dieser Labrador mein Held ist könnt ihr hier sehen: http://www.youtube.com/watch?v=3GRSbr0EYYU

Noch Fragen?

Zum Abschluß noch meine Zahl des Monats: 775

Soviele Samoaner haben dieses Jahr nämlich keinen Geburtstag. Warum? Nun der Inselstaat Samoa läßt den 30 Dezember einfach mal „ausfallen“ Das ganze hat auch wirklich einen Sinn, damit wechseln sie von der östlichen auf die westliche Datumsgrenze, und erhoffen sich so verbesserte, weil zeitlich synchrone Geschäftsbeziehungen zu Staaten wie Neuseeland oder Australien. Die 775 haben ja durchaus Glück das sie nicht am 29 Februar geboren sind. Trotzdem von hier aus 775 x Happy Birthday nach Samoa.

Das wars jetzt mit dir Dezember, du warst ein ereignisreicher Monat. Ich schließe das Jahr 2011 und mache mich mit dem Januar 2012 in das vielleicht letzte Jahr der menschlichen Existenz auf, und wenn das nicht so ist, erhalte ich hoffentlich ein cooles T-Shirt zu Weihnachten 2012.

Advertisements
2 Kommentare
  1. Danke, jetzt weiß ich was auf der Welt so los war, da ich hier auf Teneriffa zurzeit nicht wirklich viel mitbekomme (bin auf spanisches TV angewiesen und das bei meinen Spanischkenntnissen). Leider ist das Video (nur für mich?) nicht mehr verfügbar. Hätte doch gerne den Labbi gesehen. viele Grüße und ein gutes neues Jahr 2012

  2. Ich hab das Video noch mal neu verlinkt, wenns nicht klappt bei You Tube nach „Jesus Christ in Richmond Park“ suchen.

    Dir auch ein frohes neues Jahr und noch viel Spaß auf Teneriffa.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: